Die letzten Infos zur Landtagswahl in Duisburg

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Wahllokal zur Landtagswahl am 15. Mai 2022 in Duisburg finden können, oder was Sie machen können, wenn Sie Ihre Briefwahlunterlagen noch nicht abgeschickt haben.

Ich habe die Briefwahlunterlagen noch zu Hause. Was soll ich machen?

Mit der Post erreichen die Briefwahlunterlagen nicht mehr rechtzeitig zum Wahlsonntag die Wahlurne. Deswegen wird empfohlen, die roten Wahlbriefe mit den ausgefüllten Stimmzetteln direkt im Wahlzentrum, In den Haesen 84, Homberg abzugeben oder in den Briefkasten des Bezirksrathauses Homberg einzuwerfen.

Oder Sie nehmen die Briefwahlunterlagen mit zu einem Wahllokal – egal welches in Duisburg. Und dann können Sie dort gegen die Vorlage Ihres Wahlscheines sowie des Personalausweises wählen.

Ich habe die Wahlbenachrichtigung verloren. Kann ich trotzdem wählen?

Ja. Ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) genügt. Was Ihr Wahllokal ist, können Sie online unter https://briefwahl.duisburg.de/ abrufen oder bei Call Duisburg unter der Rufnummer 0203/94000 erfragen. Die Telefonhotline der Stabsstelle für Wahlen und Informationslogistik ist unter der Rufnummer (0203) 283 3333 erreichbar, am Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 12 Uhr sowie am Wahlsonntag während der Öffnungszeiten der Wahlräume von 8 bis 18 Uhr.

Ich bin an Corona erkrankt und muss in Quarantäne bleiben. Wie kann ich jetzt doch noch wählen?

In Fällen plötzlicher Erkrankung oder bei angeordneter Quarantäne kann noch am Wahlsonntag bis 15 Uhr in der Stabsstelle für Wahlen und Informationslogistik ein Wahlschein durch eine andere Person beantragt werden.

Dazu sind zwingend eine Vollmacht zur Beantragung und Abholung der Briefwahlunterlagen für die beziehungsweise den Wahlberechtigten und eine ärztliche Bescheinigung erforderlich.

Die Ausübung des Wahlrechts durch Vertretung ist unzulässig. (Bitte nehmen Sie in diesem Fall vor einer Vorsprache unbedingt telefonisch Kontakt mit der Stabsstelle für Wahlen und Informationslogistik auf.)

Die Telefonhotline der Stabsstelle für Wahlen und Informationslogistik ist unter der Rufnummer (0203) 283 3333 erreichbar, am Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 12 Uhr sowie am Wahlsonntag während der Öffnungszeiten der Wahlräume von 8 bis 18 Uhr.

Ich bin nicht mobil – wie komme ich zum Wahllokal?

Wir bieten einen Fahrdienst an. Wer am Wahltag Hilfe braucht, um ins Wahllokal zu kommen, kann das Wahltaxi der SPD anrufen – und zwar unter der Rufnummer 0203 92 96 322.

Wieso Duisburg eine SPD-geführte Landesregierung und einen Ministerpräsidenten Thomas Kutschaty braucht

Beitragsfreie Kitas

Nicht nur reiche Städte dürfen es sich leisten, die Kita-Gebühren für Eltern abzuschaffen. Mit einer SPD-geführten Landesregierung werden die Kita-Beiträge NRW-weit abgeschafft, und das Land erstattet den Kommunen die Einnahmeausfälle.

Moderne Schulen in jedem Stadtteil

Genug Lehrerkräfte & gute Schulausstattung mit digitalen Geräten müssen in jedem Stadtteil vorhanden sein. Deswegen wird eine SPD-geführte Landesregierung das Landesprogramm „Schulneubau und Schulsanierung“ für finanziell benachteiligte Kommunen wie zum Beispiel Duisburg starten. 1.000 Schulen in Stadtteilen mit besonderen sozialen Herausforderungen werden mit zusätzlichem Personal und Mitteln ausgestattet.

Altschuldenschnitt

Über eine Milliarde Euro Altschulden hat Duisburg – verursacht unter anderem durch den Strukturwandel. SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz bietet in Zeiten niedriger Zinsen einen Altschuldenschnitt für die betroffenen Kommunen an, wenn die Länder sich auch beteiligen. Aber die schwarz-gelbe Landesregierung rührt sich nicht. Mit einer SPD-geführten Landesregierung wird es einen Altschuldenschnitt geben – und dann können wir in Duisburg mehr in unsere Straßen, Schulen und Kitas investieren.

Unterstützung für den Stahlstandort Duisburg

Stahl in Duisburg hat Zukunft! Wir haben hier die besten Voraussetzungen, um grünen Stahl der Zukunft zu produzieren. Aber in der derzeit wirtschaftlich schwierigen Lage muss der Stahlstandort Duisburg für die Zukunft gestützt werden. Mit einer SPD-geführten Landesregierung wird es einen 30-Milliarden-Euro-Transformationsfonds geben und eine Landesunterstützung für den Stahlstandort Duisburg.

Bezahlbare Energie

Die Energiepreise müssen runter. Neben den Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger, für die die SPD-geführte Bundesregierung gesorgt hat, wollen wir auf Landesebene den Ausbau erneuerbarer Energien deutlich beschleunigen, nachdem dies in den vergangenen fünf Jahren unter der schwarz-gelben Landesregierung sträflich vernachlässigt worden ist.

Unsere Duisburger Kandidierenden zur Landtagswahl

Sarah Philipp

Sarah Philipp Landtag Duisburg

Unsere Landtagsabgeordnete für den Bezirk Süd & die Stadtteile Altstadt, Dellviertel, Hochfeld, Neudorf und Wanheimerort

Benedikt Falszewski

Benedikt Falszewski Landtagswahl Duisburg SPD
Unser Landtagskandidat für die Bezirke Rheinhausen & Walsum und die Stadtteile Homberg & Baerl

Frank Börner

Frank Börner Landtagswahl SPD Duisburg
Unser Landtagsabgeordneter für die Bezirke Hamborn & Meiderich/Beeck und die Stadtteile Ruhrort, Duissern, Kaßlerfeld & Neuenkamp
X