Nach anderthalb Wochen haben bereits über 1300 Duisburger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ihre Stimme bei der Mitgliederbefragung der SPD Duisburg abgegeben. Das ist jetzt schon eine Wahlbeteiligung von knapp 43 Prozent. Zum Vergleich: Bei der Stichwahl zum SPD-Parteivorsitz auf der Bundesebene hatten insgesamt am Ende rund 54 Prozent abgestimmt. Noch bis zum 25. März sind alle Duisburger SPD-Mitglieder aufgerufen, sich an der Entscheidung zu beteiligen, ob zukünftig Mahmut Özdemir als Einzelkandidat oder Sarah Philipp und Sören Link im Team den Parteivorsitz übernehmen sollen.

„Uns ist es wichtig, bei dieser Entscheidung alle Mitglieder zu beteiligen. Wir sind glücklich, dass diese Mitgliederbefragung auf eine so große Resonanz stößt“, sagt die stellvertretende Vorsitzende Gisela Walsken.

X