Stefan Krause

Stefan Krause, jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder Kinder- und Jugendprojekte von der Stadt Duisburg mit einer Fördersumme von 200.000 Euro bezuschusst werden. Die Projekte beschäftigen sich mit Themen wie Gesundheitsförderung, Medienschutz und Gewaltprävention.

„Es ist wichtig, dass wir immer wieder in soziale Projekte für Kinder und Jugendliche investieren“, so Stefan Krause. „Die Jugend ist unsere Zukunft, darf keine Floskel sein, sondern muss auf allen Ebenen gelebt werden. Jugendschutz bedeutet für uns die Rechte und Chancen von Kindern und Jugendlichen zu sichern und ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu fördern. Daher freue ich mich, dass die Stadt Duisburg auch in diesem Jahr wieder eine Vielzahl von großartigen und pädagogisch wertvollen Projekten unterstützt.“

Edeltraud Klabuhn

Die Verteilung der Fördergelder wurde im Jugendhilfeausschuss mit großer Mehrheit beschlossen. Nur die

Alternative für Deutschland (AfD) stimmte gegen die Verteilung der Fördermittel. Unterstützt werden unter anderem die Projekte „Gesund ist nicht nur Gemüse“ vom Georgswerk Duisburg e.V., „Vergangenheit bis Gegenwart-Graphic Novel“ vom Fanprojekt Duisburg e.V., sowie die „HeRoes Duisburg“ vom Jungs e.V..

„Die große Anzahl von Projekten unterschiedlichster Träger zeigt, dass Duisburg eine gute und vielfältige Trägerlandschaft hat. Viele Menschen engagieren sich tagtäglich ehrenamtlich für den Kinder- und Jugendschutz in Duisburg“, ergänzt Edeltraud Klabuhn, stellvertretende Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, abschließend.

 

X