2,3 Millionen Euro für die Instandsetzung von Weg- und Straßenbrücken-

Die Stadt investiert in den Jahren 2022 und 2023 rund 2,3 Millionen Euro in die Brücken- und Ingenieurbauwerke in den Stadtteilen.

„Wir haben zahlreiche große Investitionen in unsere Infrastruktur, unter anderem die Umgehungsstraßen Meiderich und Hamborn/Walsum oder die Erneuerung des Oberbürgermeister-Karl-Lehr-Brückenzugs“, erinnert SPD-Fraktionsvorsitzender Bruno Sagurna. „Bei den vielen großen Projekten dürfen wir jedoch die Bezirke und kleineren Brücken nicht vergessen. Daher freue ich mich, dass wir mit dem aktuell beschlossenen Bauprogramm zahlreiche Maßnahmen umsetzen.“

Mit dem Sanierungsprogramm werden unter anderem die Straßenbrücke über den Rahmer Bach und die „Gelbe Brücke“ an der Sechs-Seen-Platte im Süden, der Weg entlang der Eisenbahnbrücke über den Rhein zwischen Hochfeld und Rheinhausen oder auch die Wegbrücke über die Bundesbahnschienen auf dem Emscherwanderweg in Meiderich saniert. Der Planungsausschuss der Stadt Duisburg hat dem Bauprogramm bereits einstimmig zugestimmt. Die Umsetzung beginnt nach der Verabschiedung des städtischen Haushalts im Herbst.

„Uns liegen die Stadtteile, Bezirke und ihre Infrastruktur am Herzen, daher werden wir uns auch im Rat der Stadt Duisburg weiterhin dafür stark machen“, macht Bruno Sagurna deutlich.

X