Die SPD Duisburg wird eine Mitgliederbefragung durchführen, um über die Frage zu entscheiden, wer zukünftig die Parteispitze bildet. Vorbild ist dabei die Bundespartei, die vor einem guten Jahr mit einer Mitgliederbefragung die jetzigen beiden Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken gewählt hat.

Kandidieren können bis zum 19. Februar alle Mitglieder der SPD Duisburg, entweder als Einzelbewerber*in oder in einem Team aus jeweils einer Frau und einem Mann, die die Unterstützung von mindestens einem Ortsverein mitbringen und zudem erklären müssen, dass sie das Ergebnis der Mitgliederbefragung respektieren werden. Abstimmungszeitraum ist vom 8. bis zum 25. März. Der/die Sieger/in der Befragung wird/werden vom Vorstand der SPD Duisburg zur Wahl an die Delegierten des Unterbezirksparteitages (voraussichtlich im Mai 2021) vorgeschlagen, auf dem die Parteispitze dann offiziell gewählt wird.

Wie bei der Bundespartei sieht auch die Satzung der SPD Duisburg derzeit noch nicht vor, dass die Parteispitze von zwei Personen bekleidet werden kann. Sollte sich also bei der Mitgliederbefragung die Mehrheit für ein Team aussprechen, wird der Parteivorstand den Delegierten des Parteitages empfehlen, eine erforderliche Satzungsänderung vorzunehmen. Die Mitglieder sind heute in einem ausführlichen Infobrief über die Mitgliederbefragung und das weitere Vorgehen informiert worden.

X