Sagurna informiert sich über Binnenschiffer-Ausbildung in Duisburg

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Bruno Sagurna hat sich bei einem Besuch des Schiffer-Berufskollegs RHEIN und dem Schulschiff „Rhein“ in Duisburg-Homberg über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Binnenschifffahrt informiert.

„Die Binnenschifffahrt und der Hafen haben eine lange Tradition und große Bedeutung für den Standort Duisburg. Wir haben hier ein Kompetenzzentrum, das in Europa einmalig ist“, zeigt sich Sagurna nach dem Besuch begeistert.

Der Schulleiter des Berufskollegs, Klaus Paulus, erläuterte bei einem Rundgang die unterschiedlichen Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten für junge Menschen. Neben technischen Geräten und einem Schiffssimulator, in dem die Steuerung eines Schiffs realitätsnah geübt werden kann, besteht mit dem Europäischen Sicherheitszentrum Duisburg beispielsweise die Möglichkeit, den Umgang mit Gefahrensituationen zu trainieren.

Schulschiffleiter Volker Müßig begrüßte Bruno Sagurna anschließend „an Deck“ des Schulschiffs „Rhein“, einem schwimmenden Internat. Hier können die jungen Menschen während der Ausbildung wertvolle Praxiserfahrungen sammeln.

„Die qualitativ hochwertige und moderne Ausbildung mit besten Berufsperspektiven für die Absolventen und das Engagement aller Beteiligten verdienen es, dass Werbung für den interessanten Berufszweig „Binnenschifffahrt“ gemacht wird“, fasst der SPD-Ratsherr zusammen.

 

Von links nach rechts: Klaus Paulus, Bruno Sagurna und Volker Müßig

X