Bruno Sagurna, Fraktionsvorsitzender

SPD-Fraktion untermauert Führungsanspruch-

Bruno Sagurna bleibt Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Duisburg. Am Mittwochabend erhielt der Meidericher Ratsherr 97% der Stimmen. Der bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende Benedikt Falszewski wurde in seinem Amt bestätigt. Andrea Demming-Rosenberg und Jürgen Edel wurden ebenfalls als stellvertretende Fraktionsvorsitzende gewählt. Sie kandidierten erstmalig und komplettieren somit die Führungsspitze der SPD-Fraktion. Manfred Osenger soll Bürgermeister bleiben. Dies beschloss die Fraktion einstimmig.

Für den neuen und alten neuen Fraktionsvorsitzenden ist sein Wahlergebnis Bestätigung und Ansporn zugleich. „Unsere Stärke war in den vergangenen Jahren stets die Geschlossenheit und ein starker Zusammenhalt. Diesen Kurs möchte ich auch mit der neuen Fraktion fortsetzen. Als stärkste Fraktion werden wir uns nicht vor der Übernahme von Verantwortung drücken. Wir stehen mit Tatkraft für ein soziales und gerechtes Duisburg“, erklärt Sagurna.

„Die kommenden Wochen werden zeigen, in welcher Konstellation stabile Mehrheiten zum Wohle unserer Stadt möglich sind. Mit dem Duisburg-Plan haben wir klare Leitlinien, wie wir Duisburg in den nächsten Jahren gestalten möchten. Viele wegweisende Projekte haben wir in den letzten sechs Jahren angestoßen, wie beispielsweise das Projekt 6-Seen Wedau. Außerdem gelang es uns mit einer seriösen Haushaltspolitik Spielräume im Haushalt zu schaffen, um Verbesserungen für die Menschen in unserer Stadt zu erzielen. Dazu zählen unter anderem weitere Stellen im Bereich Sicherheit und Sauberkeit, Straßensanierungen, der kostenlose Büchereiausweis für alle Schülerinnen und Schüler, sowie eine Neugestaltung der Gebühren im Offenen Ganztag. Diesen konsequenten Zukunftsweg möchten wir gerne mutig weitergehen“, erklärt Sagurna abschließend.

X