Die Stadt Moers meldet, dass die ersten Vorbereitungen für den Abriss der Brücke An der Cölve zwischen Moers-Schwafheim und Duisburg-Rheinhausen begonnen haben. Nach der Sicherung der Oberleitungen durch die Bahn sollen die Betonteile der Brücke zerteilt und anschließend das verbliebene Stahlgerüst stückweise abgetragen werden. Bis zum 30. Oktober sollen die Arbeiten beendet sein. Danach stellt die Deutsche Bahn die Oberleitung wieder her. Es ist geplant, dass im Laufe des Novembers der Bahnverkehr wieder starten kann. Zu den nun begonnenen Abrissarbeiten erklärt Bruno Sagurna, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion Duisburg:

„Endlich kommt Bewegung in die Sache. Ich bin froh, dass die Städte Duisburg und Moers sowie die Deutsche Bahn jetzt zügig mit den Abrissarbeiten der maroden Brücke an der Cölve begonnen haben. Die sofortige Sperrung der einsturzgefährdeten Brücke war ein Gebot der Sicherheit und absolut richtig. Im Sinne der Betroffenen hoffe ich nun darauf, dass keine weiteren bürokratischen Hürden aufgebaut werden. Alle müssen nun weiter an einem Strang ziehen und lösungsorientiert daran arbeiten, dass die wichtige Verkehrsverbindung wiederhergestellt wird.“

X