Die Duisburger SPD-Arbeitnehmer sind hoch erfreut über das Ergebnis der jetzigen Bundestagswahl. In kommenden Verhandlungen fordern die SPD-Arbeitnehmer, die Erhöhung des Mindestlohn zu berücksichtigen. Dazu der Vorsitzende der Duisburger SPD-Arbeitnehmer, Rainer Bischoff:

„Das Ergebnis ist hocherfreulich. Die SPD als stärkste Kraft im Bundestag hat die Initiative zur Regierungsbildung. Mit den möglichen Partnern Bündnis 90/Die Grünen und FDP müssen wir über die Erhöhung der Mindestlohns diskutieren. Natürlich darf es hier keine Rote Linie geben. Wir als SPD-Arbeitnehmer fordern, aber eine Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns zu berücksichtigen. Duisburg ist besonders betroffen mit seiner schwierigen Sozialstruktur und würde von einer Erhöhung stark profitieren. Für Beschäftigte sind 12 Euro Mindestlohn unsere Zielsetzung.“

X