Rainer Bischoff: Für kultursensible Pflege von älteren Menschen muss mehr getan werden!

Der Duisburger SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff setzt sich für einen leichteren Zugang von älteren Menschen mit Migrationshintergrund zur Pflege- und Altenhilfe im Fachausschuss Integration ein. Diese haben manch andere Bedürfnisse durch ihre religiösen und traditionellen Hintergründe. Bis zum Jahr 2032 wird der Anteil von über 65-Jährigen mit Migrationshintergrund auf über 15 Prozent steigen.

„Wir als SPD setzen uns für mehr kultursensible Pflege ein. Duisburg hat immense und jahrzehntelange Erfahrung bei der Integration von verschiedenen Kulturen. Diese wertvolle Erfahrung sollten wir im Bereich Alten- und Pflegehilfe einbringen. Die Teilnahme an Hilfs- und Unterstützungsangeboten sollte nicht an kulturellen Unterschieden scheitern“, so der Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff.

Gastarbeiter der ersten Generation sowie ältere Spätaussiedler, die nach Duisburg zugezogen sind, haben einen immensen Beitrag zur Gesellschaft geleistet. Doch Angebote, die auf ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten sind, fehlen.

„Gerade in Duisburg“, so der heimische Abgeordnete, „sind wir bei diesem Thema stark betroffen. Die hohe Anzahl der damaligen Gastarbeiter der 60er und 70er Jahre ist jetzt in einem Alter, in der diese Frage in unserer Stadt besonders drängt.“

X