Antwort der Landesregierung auf meine Kleine Anfrage zur Schließung der Notfallpraxis zeigt: Landesregierung unterstützt die Schließung der Notfallpraxis im Duisburger Westen!

Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff kritisiert die Entscheidung, die Notfallpraxis im Rheinhauser Johanniter Krankenhaus zu schließen. Zu diesem Vorhaben hatte Rainer Bischoff eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Nun kam die Antwort der Landesregierung.

„Die Antwort der Landesregierung ist ganz klar so zu verstehen“, so der SPD – Landtagsabgeordnete weiter, „dass die Schließung der Notfallpraxis bei uns im Duisburger Westen im Einvernehmen zwischen dem NRW – Gesundheitsministerium und der Kassenärztlichen Vereinigung beschlossen wurde.  Diese unverantwortliche Entscheidung der CDU – geführten Landesregierung ist gefällt worden, ohne sich die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger im Duisburger Westen anzuhören. Denn zurecht beklagen und haben die Rheinhauser und Rheinhauserinnen die Sorge, dass sie im Bereich der Gesundheitsversorgung hinten anstehen müssen und benachteiligt werden. Die Ängste der Menschen, die jetzt ein Versorgungsangebot verlieren, müssen unbedingt ernstgenommen werden, gerade im Hinblick auf die noch nicht überstandene Corona-Pandemie.“

Dass schwarz – gelb dies ignoriert sei unverantwortlich und zeige, dass die Landesregierung nicht das Feingefühl für die Menschen vor Ort habe. Die zukünftige medizinische Notfallversorgung für die Bürgerinnen und Bürger im Duisburger Westen sei somit durch die Schließung nicht ausreichend.

X