Rainer Bischoff, Vorsitzender der Duisburger SPD-Arbeitnehmer, über den Vorstoß des Bundesgesundheitsministeriums zu Sonderzahlungen an Pflegekräfte:

„Wir begrüßen diesen Vorstoß, aber wir fordern weitreichendere Unterstützung. Angesichts der weiter bestehenden Corona-Pandemie leisten Pflegekräfte enorme Kraftanstrengungen in den Krankenhäusern und Altenheimen.

Mit dieser enormen Belastung in der Pandemie verdienen die Pflegerinnen und Pfleger diese Einmalzahlung zu Recht. Doch wir müssen auch langfristig schauen. Seit langem herrscht eine Diskussion in der Gesellschaft, ob die Beschäftigen der Pflegebranche zu geringe Löhne erhalten. Die Corona-Pandemie ist hier die Spitze des Eisbergs. Statt immer Versprechen in den Reden zu geben, müssen Fakten her. Wir als SPD-Arbeitnehmer fordern faire Tarifverträge in dieser Branche. Es darf nicht passieren, dass die Pandemie vorbeigeht und die Pflegekräfte dann wieder in Vergessenheit geraten.“

X