SPD-Fraktionschef Bruno Sagurna zum Kauf der alten Güterbahnhofsbrache: Große Chance für Duisburg

Die SPD-Fraktion begrüßt den Kauf des Geländes rund um den alten Güterbahnhof durch die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEBAG. „Das ist eine große Chance für Duisburg. Jetzt haben wir es in der Hand, wie die Brachfläche entwickelt wird“, freut sich Fraktionschef Bruno Sagurna.

Die GEBAG hat das Grundstück von dem Investor Kurt Krieger gekauft, der die Errichtung eines Möbelhauses und später eines Designer Outlet Centers auf der Fläche geplant hatte. Letzteres ist bekanntlich durch einen Bürgerentscheid im letzten Jahr verhindert worden. „Jetzt können wir nach vorne schauen und ganz in Ruhe überlegen, wie wir das Filetgrundstück in zentraler Lage am Duisburger Hauptbahnhof und in der Nähe zum Flughafen und Düsseldorf entwickeln möchten“, so Sagurna.

Grundlage für die weiteren Planungen sollen die ursprünglichen Ideen im Masterplan von Star-Architekt Sir Norman Foster zu der Fläche sein, die in diesem Zusammenhang auch als „Duisburger Freiheit“ bekannt ist.

X