Udo Vohl, SPD-Ratsherr und Vorsitzender des Kulturausschusses

-Rat stimmt über städtische Förderung ab-

Das Soziokulturelle Zentrum soll baldmöglichst mit der Erprobungsphase beginnen können. Die SPD-Kulturpolitiker Edeltraud Klabuhn und Udo Vohl freuen sich darüber und hoffen auf eine breite Zustimmung über die Parteigrenzen hinweg.

„Es war ein langer Weg von unserem Antrag im Kulturausschuss, bis zum vorgelegten Ratsbeschluss zur Finanzierung und Baugenehmigung einer Erprobungsphase für das Soziokulturelle Zentrum am Stapeltor“, erinnert Edeltraud Klabuhn, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

Die Kulturverwaltung hat nun eine Vorlage für den Kulturausschuss und den Rat der Stadt erstellt. In dieser stellt die freie Kunst- und Kulturszene auch ihr Konzept für ein Soziokulturelles Zentrum vor. Das Vorhaben wurde noch vom ehemaligen Kulturdezernenten Thomas Krützberg auf den Weg gebracht.

„Wir freuen uns, dass wir nun auch ein kulturelles Angebot für die freie Szene in Duisburg vorweisen können. Aus diesem Grund werden wir auch die weitere Entwicklung am Stapeltor interessiert und positiv in den politischen Gremien begleiten“ sagt Udo Vohl, SPD-Ratsherr und Vorsitzender des Kulturausschusses abschließend.

X