Das Bundeskabinett hat am 1. August den Entwurf des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes (PpSG) beschlossen – eine wichtige Etappe zur Verbesserung der Pflege. Mit diesem Gesetz schaffen wir dringend benötigte neue Stellen in der stationären Altenpflege – und zwar ohne die Kosten den Pflegebedürftigen oder Angehörigen aufzubürden. Damit wollen wir insbesondere den Aufwand im Zusammenhang mit der medizinischen Behandlungspflege besser abdecken. Aus meinen Gesprächen in Duisburger Einrichtungen weiß ich, wie dringend wir eine bessere Personalausstattung und bessere Arbeitsbedingungen in der Kranken- und Altenpflege brauchen. Den kompletten Gesetzentwurf gibt es hier zum Nachlesen: Gesetzentwurf

X