duisport auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Mahmut Özdemir als Experte zu Gast in Anhörung des Bundestages”

Auf Einladung des Duisburger SPD-Bundestagsabgeordneten Mahmut Özdemir nimmt duisport, die Duisburger Hafen AG, an der Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages zur „Verlängerung des Planungssicherstellunggesetzes“ teil: 

„Ich freue mich, dass duisport wichtige Einblicke aus der Duisburger Praxis mit in die Anhörung zur Verlängerung des Planungssicherstellungsgesetzes bringt. Mir ist es wichtig als Duisburger Abgeordneter die Interessen des Wirtschaftsstandortes Duisburg bei Gesetzgebungsverfahren zu schützen und schon früh Auswirkungen auf die Praxis zu erkennen. Gerade die Erkenntnis, welche Verbesserungen und Erleichterungen wir benötigen, um auch unsere wirtschaftliche Entwicklung im Ruhrgebiet zu verbessern und zu schützen, ist eine meiner Antriebsfedern für die Duisburgerinnen und Duisburger. 

Matthias Palapys (Leiter der Abteilung Unterhaltung, Bauen, Projekte der Duisburger Hafen AG) vertritt als Sachverständiger die Expertise von duisport bei großen Planungs- und Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung.

Im Detail geht es in der Öffentlichen Anhörung des Innenausschusses um ein Gesetzgebungsvorhaben der Großen Koalition, welches das Ziel hat, das bis 31. März 2021 befristete Planungssicherstellungsgesetz bis zum 31.12.2022 zu verlängern. Damit soll sichergestellt werden, dass Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie besondere Entscheidungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung auch unter den erschwerten Bedingungen während der Covid-19-Pandemie ordnungsgemäß durchgeführt werden können.

Die Öffentliche Anhörung findet am heutigen Montag, dem 22.02.2021, von 15.45 – 17.45 Uhr statt und kann unter www.bundestag.de verfolgt werden.“

X