Briefwahl in Duisburg

Hier erfahren Sie, wie Sie die Briefwahl zur Landtagswahl am 15. Mai 2022 in Duisburg beantragen können.

Briefwahl in Duisburg

Wenn Sie die Wahlbenachrichtung haben...

…dann können Sie einfach den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung scannen und die Briefwahl in Duisburg beantragen.

Briefwahl in Duisburg

Wenn Sie die Wahlbenachrichtigung nicht zu Hand haben...

dann können Sie online unter briefwahl.duisburg.de die Briefwahl unkompliziert in Duisburg beantragen.

briefwahl duisburg

Alternativ...

…kann der Antrag auf Briefwahl schriftlich durch die Absendung des auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindlichen Wahlscheinantrages, per E-Mail an briefwahl@stadt-duisburg.de oder persönlich in einer der drei Briefwahlstellen in den Bezirksrathäusern Hamborn (Zimmer: 102), Homberg (Zimmer: 12) oder Süd (Zimmer: 009) erfolgen. Dort können Sie auch direkt wählen.

Wieso Duisburg eine SPD-geführte Landesregierung und einen Ministerpräsidenten Thomas Kutschaty braucht

Beitragsfreie Kitas

Nicht nur reiche Städte dürfen es sich leisten, die Kita-Gebühren für Eltern abzuschaffen. Mit einer SPD-geführten Landesregierung werden die Kita-Beiträge NRW-weit abgeschafft, und das Land erstattet den Kommunen die Einnahmeausfälle.

Moderne Schulen in jedem Stadtteil

Genug Lehrerkräfte & gute Schulausstattung mit digitalen Geräten müssen in jedem Stadtteil vorhanden sein. Deswegen wird eine SPD-geführte Landesregierung das Landesprogramm „Schulneubau und Schulsanierung“ für finanziell benachteiligte Kommunen wie zum Beispiel Duisburg starten. 1.000 Schulen in Stadtteilen mit besonderen sozialen Herausforderungen werden mit zusätzlichem Personal und Mitteln ausgestattet.

Altschuldenschnitt

Über eine Milliarde Euro Altschulden hat Duisburg – verursacht unter anderem durch den Strukturwandel. SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz bietet in Zeiten niedriger Zinsen einen Altschuldenschnitt für die betroffenen Kommunen an, wenn die Länder sich auch beteiligen. Aber die schwarz-gelbe Landesregierung rührt sich nicht. Mit einer SPD-geführten Landesregierung wird es einen Altschuldenschnitt geben – und dann können wir in Duisburg mehr in unsere Straßen, Schulen und Kitas investieren.

Unterstützung für den Stahlstandort Duisburg

Stahl in Duisburg hat Zukunft! Wir haben hier die besten Voraussetzungen, um grünen Stahl der Zukunft zu produzieren. Aber in der derzeit wirtschaftlich schwierigen Lage muss der Stahlstandort Duisburg für die Zukunft gestützt werden. Mit einer SPD-geführten Landesregierung wird es einen 30-Milliarden-Euro-Transformationsfonds geben und eine Landesunterstützung für den Stahlstandort Duisburg.

Bezahlbare Energie

Die Energiepreise müssen runter. Neben den Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger, für die die SPD-geführte Bundesregierung gesorgt hat, wollen wir auf Landesebene den Ausbau erneuerbarer Energien deutlich beschleunigen, nachdem dies in den vergangenen fünf Jahren unter der schwarz-gelben Landesregierung sträflich vernachlässigt worden ist.

Unsere Duisburger Kandidierenden zur Landtagswahl

Sarah Philipp

Sarah Philipp Landtag Duisburg

Unsere Landtagsabgeordnete für den Bezirk Süd & die Stadtteile Altstadt, Dellviertel, Hochfeld, Neudorf und Wanheimerort

Benedikt Falszewski

Benedikt Falszewski Landtagswahl Duisburg SPD
Unser Landtagskandidat für die Bezirke Rheinhausen & Walsum und die Stadtteile Homberg & Baerl

Frank Börner

Frank Börner Landtagswahl SPD Duisburg
Unser Landtagsabgeordneter für die Bezirke Hamborn & Meiderich/Beeck und die Stadtteile Ruhrort, Duissern, Kaßlerfeld & Neuenkamp
X