Rainer Bischoff, SPD – Arbeitnehmer, appelliert an SPD: Auch zukünftig gesellschaftliche Themen mit sozialen verbinden

„Ohne jeden Zweifel“, so der Vorsitzende der Duisburger SPD – Arbeitnehmer(AfA) Rainer Bischoff, „müssen wir als Sozialdemokraten nach den jüngsten Entwicklungen genau überdenken, wofür wir stehen. Und zu welchen Themen wir uns wie zukünftig aufstellen wollen. Dieser Prozess muss nun schleunigst und ohne Verzögerung vorangetrieben werden.“

Für die AfA ist es allerdings bedeutsam, dass die SPD nicht beliebig wird. Ein alleiniges Hinterherlaufen hinter gerade modernen Themen ist aus ihrer Sicht wenig zukunftsweisend. „Sehr wichtig wird sein“, so Rainer Bischoff, „folgendes deutlich zu machen:

Wir als SPD sind die Partei, die die gesellschaftlichen Themen mit dem Sozialen verbindet. Den Klimawandel vorantreibt durch Beendigung des Kohlebergbaus. Dabei aber die soziale Situation der Beschäftigten im Bergbau berücksichtigt. Dies ist uns im Steinkohlebergbau gelungen. Im Bereich der Braunkohle wird es gerade umgesetzt. Dies sind Ergebnisse, die wir vorzeigen können. Aus diesem Grunde müssen wir als SPD weiter für die Menschen deren soziale Interessen und Belange in den Mittelpunkt stellen und auch zukünftig gute soziale Weichen für die Vereinbarung der kommenden ökonomischen wie auch ökologischen Herausforderungen stellen.“

X