Andrea Demming-Rosenberg: Neues Familienzentrum in Hochfeld
– Rund 1,1 Millionen Euro für den Bau eines Beratungs- und Bildungszentrum für Hochfelder Familien –

Die SPD-Ratsfrau für Hochfeld-Nord und Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Soziales und Gesundheit, Andrea Demming-Rosenberg, freut sich, dass im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts Hochfeld der Neubau eines Familienzentrums an der Kita Immendal entsteht. „Das neue Familienzentrum soll für Beratungs- und Bildungsangebote genutzt werden. Von individuellen Beratungen über Sprachkurse und Ernährungsberatung bis hin zu freien Gestaltung ist im neuen Familienzentrum alles möglich“, erläutert Demming-Rosenberg.  

Das Gebäude soll knapp 300m² umfassen. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro. Der größte Teil der Investitionskosten soll zu 90% durch Fördermittel der Europäischen Union getragen werden. Neben eines großen Besprechungs- und Kochbereichs erhält das neue Familienzentrum auch zwei bis drei kleinere Räume für Gruppenarbeiten sowie Sanitärräume und Abstellflächen für Kinderwagen. „Das neue Gebäude wird außerdem auch eine Behindertentoilette und einen barrierefreien Zugang erhalten. Das Familienzentrum ist damit für alle zugänglich“, verdeutlicht Demming-Rosenberg.

Der Neubau des Familienzentrums Immendal ist neben dem Neubau des Kinder- und Jugendhauses „Blaues Haus“ und dem geplanten Ausbau der GGS Hochfelder Markt zur Quartiersschule wichtiger Bestandteil der sozial-präventiven Projekte im ISEK Duisburg-Hochfeld. Ein entsprechender Beschluss soll in der Ratssitzung am 06. Mai 2019 gefasst werden.

SPD-Ratsfrau für Hochfeld-Nord und Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Soziales und Gesundheit, Andrea Demming-Rosenberg

X