Vorsitzender der SPD Duisburg Ralf Jäger lehnt Neuauflage der großen Koalition im Bund ab (20.11.17)

Vorsitzender der SPD Duisburg Ralf Jäger lehnt Neuauflage der großen Koalition im Bund ab

Ralf Jäger MdL

Ralf Jäger MdL

Der Vorsitzende der SPD Duisburg Ralf Jäger lehnt Neuauflage der großen Koalition auf Bundesebene ab.

Die gescheiterten Sondierungsgespräche von Union, Bündnis 90/die Grünen und der FDP ändern nichts an der Entscheidung der SPD in die Opposition zu gehen. „Die SPD ist kein Steigbügelhalter für die gescheiterte Politik von Angela Merkel. Eine Fortsetzung der schwarz-roten Bundesregierung wird es mit der SPD Duisburg nicht geben“, erklärt Ralf Jäger.

Die letzte große Koalition wurde 2013 durch einen Mitgliederentscheid in der SPD besiegelt. „Diese Entscheidung habe ich damals unterstützt und für richtig erachtet. Spekulationen über Gespräche zwischen Union und SPD hin oder her; eine Fortführung der schwarz-roten Koalition im Bund fände keine Zustimmung bei den SPD-Mitgliedern“, so der Vorsitzende der SPD Duisburg Ralf Jäger.