SPD Duisburg ruft zur Solidarität auf (13.04.17)

SPD Duisburg ruft zur Solidarität mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern von Thyssenkrupp Steel auf!

Ralf Jäger MdL

Ralf Jäger MdL

Die SPD Duisburg ruft ihre Mitglieder und auch alle Bürgerinnen und Bürger zur Solidarität mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern von thyssenkrupp Steel Europe (tKSE) auf.

„Die SPD steht an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von Thyssenkrupp Steel.“, so der Vorsitzende der Duisburger SPD, Ralf Jäger, „Wir unterstützen den Protest und die Demonstration der IG Metall gegen diesen Stellenabbau bei tKSE am 03. Mai in Duisburg – Hüttenheim und solidarisieren uns mit den Beschäftigten!“

Der Vorstand von tKSE hatte am Freitag, den 07.04.2017 weitere Restrukturierungen angekündigt, und damit auch die Reduzierung von Personal. Der angekündigte Abbau wäre ein erheblicher Verlust für den Stahlstandort Duisburg. Aus wirtschaftlicher und arbeitsmarktpolitischer Sicht ist es von großer Bedeutung, diese Arbeitsplätze zu erhalten.

Die SPD Duisburg tritt für eine Lösung ein, bei der die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz behalten und andere Wege der Restrukturierung gefunden werden.