SPD Duisburg engagiert sich für den Erhalt der BGU (17.10.17)

SPD Duisburg engagiert sich für den Erhalt der BGU

Bärbel Bas MdB

Bärbel Bas MdB

Zu den aktuellen Presseberichten, nach denen eine Schließung des BG Klinikum Duisburg gGmbH (BGU) unmittelbar droht, erklären der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link, die Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas und die Landtagsabgeordnete Sarah Philipp: „Die BGU muss in vollem Umfang erhalten bleiben und die Kolleginnen und Kollegen brauchen endlich Planungssicherheit.“ Oberbürgermeister Sören Link und die Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas hatten die Pläne der BGU Anfang September noch einmal mit Briefen an NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann unterstützt und zeitnahe Informationen über das weitere Vorgehen eingefordert. Eine Antwort steht bis heute aus.

 

Das BG Klinikum Duisburg gGmbH (BGU) hat eine Aufnahme in den Krankenhausplan des Landes NRW beantragt. Die Klinik kooperiert seit Jahren bei Chirurgie und Neurochirurgie mit der Sana Kliniken Duisburg GmbH und beide Kliniken haben eine Kooperationsvereinbarung erarbeitet. Unfallchirurgische Betten sollen danach von den Sana Kliniken zum BG Klinikum verlagert werden und am Standort des BG Klinikums soll eine neurochirurgische Dependance der Sana Kliniken eingerichtet werden.

 

Die Gesundheitspolitikerin Bärbel Bas betont: „Wir müssen die Versorgung der Menschen sicherstellen. Die BGU ist ein zentraler Baustein der Notfall- und Rettungsinfrastruktur in Duisburg und hat einen überregional sehr guten Ruf. Die Kooperation von BGU und Sana Kliniken würde zu einer erheblichen Verbesserung der Versorgungsstrukturen in Duisburg und am Niederrhein beitragen und gleichzeitig Geld sparen.“

Sören Link hat angekündigt, kurzfristig noch einmal ein Gespräch mit Geschäftsführung und Betriebsrat der BGU zu führen. Diese hatten sich auch in den vergangenen Monaten mit den Mandatsträgern der SPD abgestimmt. Allen sei bewusst, dass im Rahmen des Planungsverfahrens auch in Duisburg chirurgische Klinikbetten abgebaut werden müssten. Das Bettenabbauziel sei durch die Planungsvorschläge der Duisburger Kliniken aber bereits erreicht bzw. übererfüllt, auch mit den vom BG Klinikum Duisburg beantragten chirurgischen Betten. 

 

Für die SPD-Landtagsabgeordnete im Duisburger Süden, Sarah Philipp, ist klar: „Unsere SPD Duisburg engagiert sich auf allen politischen Ebene für die BGU. Im Sinne der Patienten, der Mitarbeiter und der Partner der lokalen Gesundheitsversorgung. Wir wollen dieses Hochleistungskrankenhaus vor allem auch wegen seiner wichtigen Arbeitsplätze und als positiven wirtschaftlichen Faktor für Duisburg erhalten.“