Nun ist es offiziell: Auf dem Platz an der Kronenstraße in Duisburg-Hochheide darf wieder gebolzt werden (27.11.17)

Nun ist es offiziell: Auf dem Platz an der Kronenstraße in Duisburg-Hochheide darf wieder gebolzt werden

Mahmut Özdemir MdB

Mahmut Özdemir MdB

Am Freitag, den 24.11.17 hat der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Duisburger Norden und Nordwesten Mahmut Özdemir gemeinsam mit Lokalpolitikern, Vertretern der Stadt und den Wirtschaftsbetrieben den erneuerten Bolzplatz an der Kronenstraße in Duisburg-Hochheide offiziell eingeweiht.

„Sportliche Betätigung – gerade für Kinder und Jugendliche – bringt nicht nur Spaß, sondern sorgt auch für ein gutes gesellschaftliches Miteinander. Daher freue ich mich besonders, dass der Bolzplatz in Hochheide wieder einsatzbereit ist“, so Mahmut Özdemir. Im Zuge der Arbeiten hat der beliebte Kicker-Platz eine neue Rasentragschicht und einen schallgedämpften Ballfangzaun sowie neue Tore, Entwässerungseinrichtungen, Sitzgelegenheiten und verbesserte Zugänge erhalten.

„Der Bolzplatz Kronenstraße ist eines der vielen guten Ergebnisse der seit Jahren herausragend guten Kooperation zwischen Politik, Verwaltung und den Wirtschaftsbetrieben bei der Planung, Sanierung und Neuausstattung von Spielplätzen“, freut sich Jugenddezernent Thomas Krützberg. „Wir werden bei diesem Thema im Sinne des Wortes ‚am Ball bleiben‘ und auch in den nächsten Jahren in diesem Bereich zusammen mit den Wirtschaftsbetrieben weitere Akzente setzen."

Auch der Homberger Bezirksbürgermeister Hans-Joachim Paschmann und der SPD-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksregierung Homberg/Ruhrort/Baerl Hans-Gerd Bosch stimmen zu: „Die abgeschlossene Sanierung ist eine wichtige Maßnahme für die Sport- und Jugendförderung im Duisburger Westen.“ 

Durchgeführt wurde die Sanierung von den Wirtschaftsbetrieben Duisburg. Die Sanierungskosten in Höhe von 60.000 Euro stammen aus dem Förderprogramm „Quartiersentwicklung“ des NRW-Verkehrsministeriums. Reinhold Adrian, Geschäftsbereichsleiter Grün der Wirtschaftsbetriebe Duisburg – AöR, bekräftigt: „Wir freuen uns, dass wir den Bolzplatz aus dem Förderprogramm des Ministeriums finanziert bekommen haben. Dank dieser Unterstützung wird der Bolzplatz zukünftig eine schöne Anlaufstelle für Kinder sein, die sich hier austoben können.“