Erneuerungsmaßnahmen für Hochfeld beschlossen (29.11.17)

SPD-Ratsmitglieder Demming-Rosenberg und Peters: Erneuerungsmaßnahmen für Hochfeld beschlossen

Andrea Demming-Rosenberg & Theo Peters, Ratsmitglieder

-Aufwertung des Stadtteils geht weiter-

Die SPD-Ratsmitglieder Andrea Demming-Rosenberg und Theo Peters freuen sich, dass der Rat der Stadt in seiner letzten Sitzung wichtige Maßnahmen zur Erneuerung des Stadtteils Hochfeld beschlossen hat.

„Damit kann die positive Entwicklung Hochfelds jetzt weitergehen“, erklären die SPD-Ratspolitiker. Allein für das geplante Projekt „Grüner Ring“ soll bei entsprechender Fördermittelzusage bis zu 15 Millionen Euro in die Hand genommen werden.

Mit der Maßnahme „Grüner Ring“ soll im Hochfelder Westen eine Verbindung zwischen dem neuen Quartier RheinOrt und dem bestehenden Viertel westlich der Wanheimer Straße geschaffen werden. Bei der Entwicklung des Projektes, das der Stadtrat mit großer Mehrheit auf den Weg gebracht hat, soll bis zum Jahr 2022 ein attraktiver Freiraum entstehen. Die Themen Infrastruktur, Gesundheit, Integration und Umwelt spielen  bei der Planung eine wichtige Rolle. Ideen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtteil werden bei der zukünftigen Gestaltung einfließen.

„Einstimmig beschlossen wurde außerdem die Beantragung von Fördermitteln, um die Sportanlage an der Paul-Esch-Straße, die vom Hochfelder Verein DFV 08 genutzt wird, zu modernisieren“, berichtet SPD-Ratsherr Theo Peters. Für rund 2,3 Millionen Euro sollen hier ein vielseitig nutzbares neues Begegnungszentrum, ein neuer Kunstrasen-Platz mit Flutlicht und die Einrichtung eines Kleinspielfelds für den Trainingsbetrieb der Jugendmannschaften entstehen.

Zusammen mit der geplanten Neugestaltung des Hochfelder Markts, für die gut 2,4 Mio. Euro veranschlagt sind, sehen Demming-Rosenberg und Peters den Stadtteil gut für die Zukunft aufgestellt.