„Mit uns keine Rente mit 70!“ (26.04.16)

Duisburger SPD – Arbeitnehmer zu Schäubles Rentenplänen: „Mit uns keine Rente mit 70!“

Rainer Bischoff, MdL

Rainer Bischoff, MdL

Die Duisburger SPD – Arbeitnehmer (AfA) lehnen entschieden die Rentenpläne des Bundesfinanzministers Schäuble ab.

„Es ist mir völlig unverständlich“, so der Duisburger AfA – Vorsitzende Rainer Bischoff, „wie der Bundesfinanzminister mit solchen Rentenplänen daher kommen kann. Wie soll jemand z. B. hier in Duisburg, die eine Arbeiterstadt ist, bis 70 Jahren körperlich hart arbeiten ohne gesundheitlich dabei Schaden zu nehmen, um dann in Rente zu gehen? Was ist dann mit seiner Gesundheit? Hat Herr Schäuble mal darüber nachgedacht statt seiner schwarzen Null nachzuhecheln?“

Das Gegenmodell des DGB sei hier passender und durchdachter. Hiernach habe jeder nach 45 Beitragsjahren einen Anspruch auf seine Rente, mit eingerechnet ist dabei natürlich auch die Zeit der Arbeitslosigkeit.

„Man sollte vielleicht beim Einstiegsalter in die Rente über Differenzierungen nachdenken. Hierbei ist die Unterscheidung zu machen zwischen Akademikern und Arbeitnehmern, in nicht körperlicher Arbeit und Arbeitnehmern, welche einer starken körperlichen Tätigkeit nachgehen. Dass ein normaler Handwerker nicht bis ins hohe Alter von 70 Jahren malochen kann, ohne seine Gesundheit völlig kaputt zu machen, ist für jeden nachvollziehbar. Hier gilt es für alle Beteiligten eine zufrieden stellende Lösung zu finden. Aber die Rente mit 70, kann es garantiert nicht sein“, so Rainer Bischoff weiter.