Mindestlohn gilt für alle Arbeitnehmer – keine Ausnahmen für Flüchtlinge!

Rainer Bischoff, MdL

Rainer Bischoff, MdL

Duisburger SPD – AfA - Vorsitzende Rainer Bischoff: Nicht mit uns ! Mindestlohn gilt für alle Arbeitnehmer – keine Ausnahmen für Flüchtlinge!

Der Duisburger SPD - AfA-Vorsitzende und Arbeitsmarktexperte Rainer Bischoff äußert sich angesichts des CDU – Vorstoßes den Mindestlohn für Flüchtlinge auszusetzen wie folgt:

„Es ist ein Unding, was die CDU sich da mal wieder ausgedacht hat. Der Mindestlohn gilt für alle Arbeitnehmer und es sollten keine Ausnahmen bzw. Aussetzungen für Flüchtlinge geben. Jeder Arbeitnehmer ist gleich zu behandeln. Gleiche Arbeit – gleicher Lohn!“, so Rainer Bischoff.

Zudem würden durch solche Ausnahmen die Arbeitnehmer gegeneinander ausgespielt werden, was folglich zu einem Lohndumping führen würde. Gerade hier in Duisburg , wo die aktuellen Zahlen der Duisburger Agentur für Arbeit vor allem im Bereich der Langzeitarbeitslosigkeit einen Anstieg zum Dezember 2015 belegen, (momentan sind 15.300 Menschen in Duisburg von der Langzeitarbeitslosigkeit betroffen), wäre so eine Ausnahme sehr schädlich und würde womöglich die Höhe der Langzeitarbeitslosigkeit negativ belasten, vom Abbau dieser kann dann auch erst mal keine Rede mehr sein. Eher das Gegenteil wäre der Fall.

„Wir, die SPD – AfA“, so der Arbeitsmarktexperte weiter, „wollen einen Mindestlohn für alle Menschen, statt durch Aussetzungen des Mindestlohns für bestimmte Gruppen, die Atmosphäre zwischen den Menschen zu vergiften. Keine gesellschaftliche Spaltung! Nicht mit uns!

Wir fordern die Duisburger CDU Mandatsträger dazu auf, sich gegen diesen Vorstoß zu positionieren und Stellung zu beziehen!“