Lage für Jugendliche bleibt ernst – Tendenz ist schlecht (02.11.16)

Rainer Bischoff, Vorsitzender der AfA, zur Duisburger Ausbildungssituation: Lage für Jugendliche bleibt ernst – Tendenz ist schlecht

Rainer Bischoff, MdL

Rainer Bischoff, MdL

Die Situation für junge Menschen in Duisburg, einen Ausbildungsplatz zu finden, ist nach wie vor schlecht. Dies erklärte der Vorsitzende der SPD - Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA), Rainer Bischoff, nach Analyse des Duisburger Ausbildungsjahrergebnisses.

„Die Duisburger Misere, „so Rainer Bischoff wörtlich, „ wird insbesondere im Landesvergleich deutlich. NRW- weit haben die Unternehmen ca. 3000 Ausbildungsstellen mehr als im Vorjahr angeboten. In Duisburg 2,8 % weniger. In unserer Stadt also ein weiterer Rückgang der Ausbildungschancen für die jungen Menschen.“

Und dies vor dem Hintergrund, dass die Bewerberzahlen in unserer Stadt noch einmal um 1, 9% gestiegen sind.

„Seit Jahren appellieren wir an die Duisburger Unternehmen“, so der heimische Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff, „endlich mehr Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. Offensichtlich erkennen diese Notwendigkeit alle, nur die verantwortlichen Unternehmen nicht. Deren Verbände klagen dann auch noch gleichzeitig in Sonntagsreden über einen bevorstehenden Fachkräftemangel. Die Situation ist absurd. Wir können die heimischen Unternehmen nur noch einmal auffordern, endlich zu handeln. Sie sind die Verantwortlichen. Gerade in unserer Stadt brauchen junge Menschen eine Perspektive.“