SPD Duisburg

14.12.17

14.12.17

Geschädigtes Vertrauen zwischen „Ankündigungsminister“ Pinkwart und IG Metall führt zu krachendem Scheitern des Stahlgipfels

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir verfolgen mit Sorge die jüngsten Entscheidungen der schwarz-gelben NRW-Landesregierung zur geplanten Fusionierung von thyssenkrupp Steel und Tata Steel. NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sagte den für kommenden Montag (18.12.) geplanten Stahlgipfel gestern kurzfristig ab, nachdem über Knut Giesler, IG Metall Bezirksleiter NRW, ein Fernbleiben der Gewerkschaft von den Gesprächen öffentlich bekanntgegeben wurde.

 

„Eine enge Abstimmung und Solidarität mit den Gewerkschaften sowie den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sieht anders aus. Die schwarz-gelbe Landesregierung hat nur auf den Schulterschluss mit den Konzernspitzen gesetzt und dafür jetzt die Quittung kassiert. Das drängende Thema der Fusion der beiden stahlproduzierenden Unternehmen thyssenkrupp Steel und Tata Steel auf der Tagesordnung des so genannten Stahlgipfels auszusparen und sich hinter der unternehmerischen Entscheidung zu verstecken, war provokativ und verantwortungslos. Der Boykott der IG Metall war der einzig richtige Schritt, hier auf die dramatische Entwicklung aufmerksam zu machen. Minister Andreas Pinkwart hat mit seinen fusionsfreundlichen Aussagen im Vorfeld die Sorgen der Belegschaft gänzlich ignoriert und somit das Scheitern des Gipfels selbst verursacht“, erklären Bärbel Bas und Mahmut Özdemir.

Weiterlesen

14. Dezember 2017

14. Dezember 2017

Erfolgreicher Abschluss der Duisburger SPD-Partei- und Kommunalakademie

 Rund 20 SPD-Mitglieder haben erfolgreich das Programm der Partei- und Kommunalakademie absolviert. Duisburgs SPD-Vorsitzender Ralf Jäger lobt das Engagement und überreichte am Mittwochabend den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Urkunden.

“Wir sind in unserer Partei auf Mitglieder angewiesen, die sich einbringen und aktiv mitgestalten wollen. Daher mein Dank und große Anerkennung für die Absolventen, die sich über rund anderthalb Jahre hinweg in ihrer Freizeit regelmäßig weitergebildet haben”, verdeutlicht Jäger.

“Neben der Möglichkeit sich besser kennenzulernen, standen inhaltliche Veranstaltungen mit parteiinternen und externen Referenten zum Beispiel zu den Themen Parteistrukturen, Grundlagen der Kommunalpolitik, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Moderationstechniken und der Wahlkampforganisation auf dem Programm”, erläutert Benedikt Falszewski, Bildungsreferent der Duisburger SPD.

Weiterlesen

13. Dezember 2017

13. Dezember 2017

Ellen Pflug (SPD) neue Vorsitzende des Mattlerbusch-Beirats

-Revierpark Mattlerbusch soll zukunftsfähig aufgestellt werden-

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Ellen Pflug, ist zur neuen Vorsitzenden des Beirats der Betriebsstätte Mattlerbusch der Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr mbH (FMR) gewählt worden. Ihr Stellvertreter ist CDU-Ratsherr Josef Wörmann.

„Der Revierpark Mattlerbusch ist mit der Niederrhein-Therme und den umgebenden weitläufigen Parkanlagen ein bedeutender Naherholungs- und Freizeitstandort im Duisburger Norden. Die Park- und Grünflächen werden jedes Jahr von tausenden Besuchern genutzt und sind auch überregional ein Aushängeschild. Mein Ziel ist es, dass der Revierpark Mattlerbusch zukunftsfähig für die Bürgerinnen und Bürger aufgestellt und sein Erhalt langfristig gesichert wird“, erklärt Pflug.

Weiterlesen

12. Dezember 2017

12. Dezember 2017

Duisburger SPD – MdLs: „Die SPD will mehr Geld für den Breitensport“

Die SPD-Fraktion im Landtag NRW hat einen Haushaltsantrag zur Erhöhung der Übungsleiterpauschalen von jetzt 25.6 Mio. Euro um 900.000 Euro gestellt. Dazu erklären die heimischen Landtagsabgeordneten Sarah Philipp, Rainer Bischoff, Frank Börner und Ralf Jäger:

„Die Übungsleiterpauschale ist für den Vereinssport von großer Bedeutung, ohne sie würde vor allem das große Angebot im Breitensport in Duisburg unmöglich sein. Duisburg mit seinen 500 Vereinen und fast 100.000 Mitgliedern macht deutlich wie wichtig die ehrenamtliche Tätigkeit ist und wie bedeutend eine solche finanzielle Unterstützung ist.

Die schwarz-gelbe Landesregierung will aber vor allem den Leistungssport fördern. Wir halten das für nicht ausreichend. Wir wollen den Duisburger Bürgerinnen und Bürgern helfen. Sie profitieren von einer Erhöhung der Übungsleiterpauschale von Klein bis Groß. Nur, wer insgesamt auf eine gute sportliche Ausstattung und eine breite Akzeptanz in der Gesellschaft achtet, der kann am Ende auch im Leistungssport punkten. Der Nachwuchs kommt aus dem Breitensport“.

Weiterlesen

11. Dezember 2017

11. Dezember 2017

SPD-Duisburg: Parteitag beschließt ergebnisoffene Gespräche mit CDU/CSU –
Das letzte Wort haben die Mitglieder.

Auf dem Bundesparteitag debattierte die SPD über den richtigen Weg in die Zukunft. Ein erster wichtiger Schritt: Wir haben uns darauf geeinigt ergebnisoffene Gespräche mit der Union über eine Regierungsbildung zu führen.

Nach den geplatzten Jamaika-Verhandlungen ist klar, dass wir mit der CDU über eine mögliche Regierungsbildung reden müssen. Das bedeutet aber kein Automatismus für eine große Koalition. Am Ende kommt es auf die Inhalte an.

Weiterlesen

_____________________________________________________________________________________________

__________________________